Elon Musk, der CEO von Tesla, hat sich zu der Kryptowährung DOGE bekannt.

Er legte nach und postete auf dem Kurznachrichtendienst Twitter weitere Memes und Artikel zu der Kryptowährung. Das Team um DOGE wurde darauf aufmerksam und bot ihm (spaßeshalber) den Posten als CEO an. Für ein paar Stunden änderte Elon Musk seine Kurzbiographie auf Twitter zu „CEO of Doge“.

Seit dem Endorsement von Musk hat der Kurs von DOGE um über 50% gegenüber Bitcoin zugelegt – knapp 70% gegen den Dollar.

Kursentwicklung von DOGE zu BTC – Chart: Tradingview

 

Musk und die SEC

Musk hatte in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit der Börsenaufsicht der USA – der SEC. Diese legte ihm zur Last, dass er mit seinen Kurznachrichten auf Twitter versucht habe, den Kurs der Tesla-Aktie in die Höhe zu treiben. Ein Straftatbestand. Mehrmals wurde er gerügt und machte trotzdem weiter.

Da Kryptowährungen bis jetzt jedoch weitgehend unreguliert sind, droht ihm in diesem Fall keine Rüge.

Bildquelle:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here